Die allerersten Anfänge der Angebote des heutigen TiFFs gehen auf die frühen 90er Jahre zurück. Zu der Zeit hat Cilly Lütke Enking angefangen über die FABI Eltern-Kind Gruppen zu leiten und privat im eigenen Keller Gitarrenkreise anzubieten. Diese liefen zunächst über Cillys persönliches Gewerbe, das mittlerweile Cilly’s Musikwelt heißt.
Ein paar Jahre später ist über das Christliche Landvolk die erste Tanzgruppe unter Cillys Leitung entstanden, die zunächst im alten Krögerheim trainiert hat. Die jugendliche Tanzgruppe ist dann ab 2002 von Cillys Tochter Anja Terwei (geb. Lütke Enking) übernommen worden und mit der Zeit sind durch ihre Initiative immer mehr Tanzgruppen entstanden.

Das TiFF als Begegnungsstätte wurde im Jahre 2006 von Cilly ins Leben berufen und hat den bereits existierenden Tanzgruppen, Gitarrenkreisen und Eltern-Kind Gruppen die ersten eigenen Räumlichkeiten geboten. Diese lagen in der Dionysiusstraße 12 im Ortsteil Flothfeld, daher stand TiFF ursprünglich für Treff im FlothFeld.
Als mit der Zeit die Angebotspalette immer größer geworden ist, wurde das TiFF im Oktober 2008 als gemeinnütziger Verein eingetragen. Der erste erweiterte Vereinsvorstand, der von den 12 Gründungsmitgliedern gewählt wurde, bestand zunächst aus 8 Personen (Siehe Bilder unten).

9 Jahre später, im Oktober 2015, ist der TiFF e.V. dann in die aktuellen Räumlichkeiten in der Altenberger Straße 17 umgezogen und wurde in Treffinsel für Freunde und Familien umbenannt.
Ein Jahr danach ist der direkt angrenzende Raum des alten Sonnenstudios frei geworden und wurde kurzerhand als separater, zweiter Tanzraum unter dem Namen ”DanceFit” mit angemietet. Mittlerweile ist das DanceFit ein eigener Bereich des TiFF e.V. geworden, für den Cillys Sohn Ralf Lütke Enking zuständig ist. Er unterstützt den TiFF e.V. seit einiger Zeit auch tatkräftig bei der Verwaltung und Digitalisierung.